"Gea", 2016,28 x 43 cm, Graphit auf Papier (Ausschnitt)

 

 

Herzliche Einladung zum Besuch der Ausstellung

 

Henriette Leinfellner - "Zeichnungen"

 

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf

vom 12. September bis 11. November 2020

Eröffnung am Samstag, 12. September 2020

um 18 Uhr

Begrüßung:

Prof. Gerhard Kisser, Bgm. Wilhelm Pammer

zur Künstlerin:

HR Dr. Veronika Birke

Eröffnung:

LAbg. Wolfgang Sodl

Auf Ihr Kommen freuen sich Gerhard Kisser und die

Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf

                                                                                                                                                     Foto: Karl Schomburg

Henriette Leinfellner

 

wurde 1962 in Wien geboren. Nach einer Ausbildung (1977 bis 1981) in Fine Art am Ealing College of Higher Education in London studierte sie an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, wo sie 1989 mit Diplom in Malerei und Graphik abschloss. Seit 1990 lehrt sie an dieser Universität am Institut für bildende und mediale Kunst, Abteilung Graphik/Druckgraphik. Darüber hinaus übt sie ihre Lehrtätigkeit seit vielen Jahren in Radierworkshops in Rheine (Deutschland) und Neumarkt a.d. Raab, Burgenland, aus.

 

Den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet die Auseinandersetzung mit Zeichnung, Collage und Druckgrafik. Die intuitiv entstehenden Zeichnungen lassen Spuren von Liniengeflechten - manchmal tektonisch, manchmal landschaftlich anmutend - auf dem Blatt verschmelzen. Das Organische, das Körperliche ist in ihren Arbeiten ebenso zu finden wie

Karthographisches oder das Schaffen von Systemen. Signifikantes ist oft im Detail verborgen und die gewollte Leere im Bild schafft Möglichkeitsraum, die Gedanken fließen zu lassen. Die Kunsthistorikerin Brigitta Höpler beschreibt ihre Arbeitsweise:

 

"Henriette Leinfellner versucht, ohne konkrete Idee zu beginnen, auf dem leeren Blatt Spuren zu setzen, einzelne Linien oder eine breitere Fläche mit Graphit, von denen aus sie die Zeichnung entwickelt, sich entwickeln lässt.  Lineare Fortsetzungen, Aufbruch zu neuen Orten, neuen Wegen. Assoziationen tauchen auf. Finden ihre Form auf dem Blatt. Die Künstlerin ist während des Arbeitsprozesses ständig in Bewegung, sie steht beim Zeichnen, geht vor und zurück, taucht ein und sucht die Distanz, dreht das Blatt an der Wand, um die Perspektive zu wechseln. Ein Blick von oben, ein Blick von innen.

Auch der Betrachter, die Betrachterin ist gefragt, sich zu bewegen. Eigene Wege im Bild zu finden, Verbindungen und Assoziationen. Sich auf das Spiel von Nähe und Distanz einzulassen. Unbekanntes Gelände zu erforschen."

 

Ihre feinsinnigen Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen in Europa, Asien und Südamerika präsentiert. 2006 wurde sie mit dem Preis der Grafiktriennale Krakau, Polen, ausgezeichnet.

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Wien.

 

 

                       

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf

Museumsstraße 20
7542 Gerersdorf bei Güssing

E-Mail:  freilichtmuseum.gerersdorf@aon.at

Telefon Museum: 03328-32255     |    Telefon Gemeindeamt: 03328-32272

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
Wachsen mit Europa_EFRE.jpg
Logo_Land_BGLD_Kulturland_klein_edited.j
Logo_SuedBurgenland_DE_ohneClaim_web.png